Feuerwehrhaus Südansicht
Feuerwehrhaus Nordansicht
Feuerwehrhaus Heringhausen
Fahrzeuge Feuerwehrhaus Adorf
Umkleide Herren
Feuerwehr Diemelsee

Feuerwehr Wirmighausen

Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Wirmighausen geht auf das Jahr 1934 zurück. Dadurch hatte die bis dahin wirkende Bürgerwehr, die bereits seit 1794 tätig war, ausgedient. Grund der Gründung war das von den Nationalsozialisten erlassene Gesetz vom 15. Dezember 1933, dass zur Bildung freiwilliger Feuerwehren getreu der Devise "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr" anhielt. Gleich 22 Männer leisteten dem Erlass folge und riefen am 29. Oktober 1934 eine ehrenamtliche Truppe ins Leben. Fritz Merhof wurde zum Wehrführer und Vorsitzenden des Feuerwehrvereins ernannt und hatte somit das Kommando vor seinem Stellvertreter Christian Bangert (Scholand). Nach 25 Jahren legte Fritz Merhof das Amt des Wehrführers 1959 nieder.

 

Die Übersicht der Wehrführer bzw. Ortsbrandmeister von 1934 bis heute:

1934 - 1959: Fritz Merhof

1959 - 1969: Friedrich Merhof

1968 - 1973: Heinz Thiele

1973 - 1982: Fritz Peter

1982 - 1987: Ulrich von Hagen

1987 - 2000: Karl-Heinz Schweizer

2000 - 2009: Carsten Krummel

2009 - 2013: Holger Krummel

seit 2013: Andreas Figge

Die Brandschützer wurden bereits 1934 erstmals gefordert als das Anwesen des Kameraden Fritz Schulze niederbrannte. Tiere und Inventar konnten jedoch gerettet werden. 1964 und 1994 galt es ebenfalls bei 2 weiteren Großbränden zu retten, was es zu retten gab. DIe Wirtschaftsgebäude von Helmut Fischer (1964), sowie von Willi Gerhard (1994) fielen den Flammen zum Opfer. Durchschnittlich verbuchte die Wehr seit Gründung etwa 1,5 Einsätze pro Jahr. Die Notwendigkeit der Wehr macht eine gute Ausrüstung ebenfalls von Nöten: Die Bürgerwehr rückte Feuern noch mit zwei Handdruckspritzen zu Leibe, aber durch die Gründung der Wehr, wurde auch eine bessere Ausrüstung erforderlich: 1936 gab es bereits Signalhorn, Strahlrohr und Hakenleiter für die Kameraden. Darauf folgte 1942 vermutlich die erste Motorspritze. Aufgrund des zweiten Weltkriegs existieren über die Jahre 1940 - 1949 leider keine Aufzeichnungen, jedoch traten 1949 bereits wieder 8 junge Burschen den Dienst in der Einsatzabteilung an.

1959 bekam die Wehr im Rahmen des 25-jährigen Bestehens ihr eigenes Gerätehaus übergeben, welches jedoch bereits 20 Jahre später, im Jahr 1979, durch die Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses überflüssig war. Seit dem befindet sich die Unterkunft der Feuerwehr im Wirmighäuser Dorfgemeinschaftshaus. 1962 erhalten die Kameraden das erste Fahrzeug: ein VLF (Vorauslöschfahrzeug). Ein historisches Jahr ist jedoch das Jahr 1972. In diesem Jahr lässt sich die Gründung einer Jugendfeuerwehr verzeichnen und die Ausrüstung der Wehr verbessert sich erheblich. Ein TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) löst das VLF ab und die Wehr erhält erstmals moderne Atemschutzgeräte. 1994 nach dem Großbrand der Stallung der Familie Gerhard muss der bis dato stationierte Rüstwagen (RW1) in den Nachbarort nach Adorf übergeben werden.

1995 ersetzt dann TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser) das in die Jahre gekommene TSF. Im Jahr 2007 erhalten die Brandschützer nochmals neue Atemschutzgeräte, sodass sie auch für die Zukunft gut gerüstet sind.

Beim Gemeindefeuerwehrfest 2017 in Wirmighausen konnten Bürgermeister Volker Becker und Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer einen gebrauchten MTW an die Wirmighäsuer Kameraden übergeben. Diese wurde aufgrund der Regen Jugendarbeit im Ortsteil angeschafft und wurde zur Hälfte durch Verein und Jugendfeuerwehr finanziert. Heute leisten 24 Aktive Wehrleute, davon eine Frau, ihren Dienst in der Einsatzabteilung.

Die Jugendfeuerwehr besteht im Jahr 2017 aus 18 Jugendlichen. Sie wird seit 2013 von dem Jugendwarteteam bestehend aus Heiko Ninnemann und Andreas Figge geleitet.

Freiwillige Feuerwehr Diemelsee-Adorf
Rhenegger Straße 21
34519 Diemelsee

Facebook